Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     + 49-(0)30-893 769 45

Fachprofil



Alexander Eichner

transition-manager

Der feine Mann fürs Grobe“ (Handelsblatt)

Jahrgang 1959 in Mönchengladbach

 


transition-manager Alexander Eichner:
„Spezielle Unternehmenssituationen erfordern klares Handeln, individuelle Lösungen und konsequentes Umsetzen. Dafür braucht es Persönlichkeiten mit Erfahrung und einem ausgeprägten Netzwerk."

  • Magister Artium, Diplom-Politologe, Diplom-Betriebswirt
  • Über 30 Jahre Berufserfahrung, seit 19 Jahren transition-manager
  • Lehrauftrag Universität FHTW "Private Equity" und "Gründungsmanagement"
  • Verhandlungspraxis auf höchsten Ebenen


SCHWERPUNKTE

Aufsichtsratsmanagement, Beteiligungsbetreuung, Investorenansprache, Management auf Zeit, Mittelstandsfinanzierungen, Restrukturierungen


SPRACHEN

Deutsch (Muttersprache), englisch (verhandlungs- und präsentationssicher)


AUSLANDSKENNTNISSE

Österreich, Polen, Baltische Staaten, Rumänien, Bosnien-Herzegowina, Schweiz, England, USA und Japan


BRANCHENERFAHRUNG

Venture Capital & Private Equity, Banken, Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Handel, Internet, Immobilienwirtschaft, Erneuerbare Energien, Automobilindustrie, Computer Software, Facility Management, Healthcare, Rohstoffe, Personaldienstleistungen


AUFSICHTSRAT QUALIFIKATION

20 Mandate in 19 Jahren (Range Startup bis SDAX)
Excellenzprogramm für Aufsichtsräte (DAI/Frankfurt School of Finance & Management) 2014
Zertifikat mit ECTS Der Aufsichtsrat – Qualifikation für Mandatsträger (Euro-FH) 2013


MITGLIED VERBÄNDE

Mitglied Wirtschaftsrat Deutschland


HIGHLIGHTS als transition-manager

  • M&A Transaktionen auch schwerer Fälle (je eine Nominierung zum Hostile Take Over of the Year und zum M&A Deal of the Year in 2001 durch Price Waterhouse Coopers)
  • Mehr als 50 nachgewiesene Transaktionen
  • Zwei Interim-Vorstandsmandate im Bereich Venture Capital und Private Equity
  • Zwei Sanierungs-Mandate „Aufsichtsratsmanagement“ börsennotierte AGs
  • Portfoliobereinigung einer Beteiligungsgesellschaft von -35 Mio EUR auf 75 Mio EUR
  • Zwei Restrukturierungen im Finanzdienstleistungssektor (börsennotiert)
  • Kostenreduzierungsprogramm: Einsparungsergebnis von 68% in einem Geschäftsjahr
  • Turn-Around von 114 MA auf 4 MA
  • Exit Performance: 35% aus einer Beteiligung im Energiesektor (2009)
  • Organisation Transferpreise in einem internationalen Joint Venture dreier Konzerne
  • Unterstützung von ausländischen Investoren in Europa
  • Due Diligence in den unterschiedlichsten Bereichen (z.B. Zement & Leim, Brauereien, Lebensmittel, Automobilzulieferer)
  • Technische Übertragung eines Telko-Netzes auf den Erwerber (Projektmanagement)
  • Tiefe Osteuropa-Erfahrung durch mehrjährigen Aufenthalt für eine englische Investmentbank


HERAUSRAGENDE PROJEKTE:

  1. Übernahme und Sanierung der Spütz AG
    Aufsichtsratsmanagement
    Von -35 Mio € auf +75 Mio € Portfoliobereinigung
    Abbau von 114 Mitarbeitern auf 4
    Kosteneinsparungsprogramm um 68 % in einem Geschäftsjahr


  2. Sanierung und Verkauf des Bankverein Werther
    Aufsichtsratsmanagement
    Rettung der Lizenz über Säulenstrategie 
    Turn-Around, dann drei Jahre positives Ergebnis
    Akquise strategischer Investoren
    Verkauf Vorort-Geschäft 
    Exit an NTT Docomo


FESTANSTELLUNGEN

Bertelsmann AG Vorstandsassistent elektronische Medien
Sony Europe GmbH Head Corporate Communications Europe
KPMG/Kreditanstalt Investmentbank London        Head Commerical Due Diligence Eastern Europe
Eutelis Consult GmbH Leiter Projektmanagement/Head of Corporate Finance